GeNetix GW2I - DE GeNetix GW2I - DE

Der GeNetix Wall Mount Node 2 ist ein PoE-betriebenes Interface mit zwei DMX 5 Pol Anschlüssen für die Wandmontage.

Er ist entweder mit männlichen oder weiblichen physischen RDM-Direkt-DMX-Anschlüssen erhältlich, wobei beide Versionen sowohl den DMX-Eingang als auch den DMX-Ausgang unterstützen. Der GeNetix Wall Mount Node 2 ist ideal für jede Festinstallation, unterstützt Art-Net und sACN und kann von ChamSys-Konsolen oder über dem eingebauten Webserver konfiguriert werden.

Im Lieferumfang sind sowohl eine schwarze, als auch eine weiße Abdeckplatte enthalten

Contact us for more information

Eigenschaften:

  • 2 RDM-DMX-Ports für Eingang und Ausgang
  • Verfügbar mit männlichen oder weiblichen DMX-Ports
  • Unterstützt Art-Net & sACN
  • Webserver für Fernkonfigur
  • PoE
  • Schaltet den Demomodus auf MagicQ PC Systemen nicht frei


GeNetix Nodes

GeNetix Nodes

GeNetix Nodes bieten eine Lösung für die Datenverteilung in einer Vielzahl von Anwendungen. Sie unterstützen Industrie standard protokolle wie Art-Net, sACN, RDM sowie erweiterte Funktionen wie DMX Fallback, Merging und Scene Storage.

Explore GeNetix Nodes

 
GeNetix Nodes Features

GeNetix-Protokolle

GeNetix Nodes unterstützen folgende Beleuchtungsprotokolle: Art-Net V1,2,3 und 4, sACN (inkl. Priorität pro Universum) und Remote Device Management (RDM).

Die DMX-Timings sind vollständig konfigurierbar, mit Refresh-Rate, Break-Time, Frame-Time und Mark-After-Break (MAB).

DMX-Fallback

DMX Fallback ermöglicht es, Geräte eines Universums in einer Schleife mit zwei Ports des GeNetix Nodes zu verbinden, um eine Redundanz zu erreichen. Wenn ein einzelnes Kabel irgendwo in der DMX-Schleife unterbrochen wird, können alle Geräte weiterhin DMX empfangen.

Einzelne Ports können auf Ausgang, Eingang oder Fallback eingestellt werden.

DMX-Fallback wird innerhalb eines GeNetix-Nodes und auch zwischen mehreren GeNetix-Nodes unterstützt.

Merging

GeNetix-Nodes das unterstützen Merging unterschiedlicher Quellen für jeden einzelnen Port. Folgende Optionen stehen zur Verfügung: Keine, HTP, LTP, Niedrigste IP-Adresse, Höchste IP-Adresse.

Bei der Einstellung HTP verwendet der Node für jeden der Kanäle in diesem Universum den höchsten Level, der von allen Quellen an dieses Universum gesendet werden.

Bei der Einstellung LTP verwendet der Node für jeden der Kanäle die Daten, die von der letzten Quelle empfangen wurden. Der Knoten wechselt nur dann zu den Daten der anderen Quelle, wenn sich der Wert der Daten dieser Quelle geändert hat oder wenn die erste Quelle einen Time out vollzieht. Das LTP-Merging wird nur für maximal zwei Quellen unterstützt.

Bei der Einstellung Höchste IP-Adresse oder Niedrigste IP-Adresse führt der Node jedes Universum auf der Grundlage der Daten von der Quelle mit der höchsten bzw. niedrigsten IP-Adresse zusammen. Beispielsweise kann ein Haussystem als sehr niedrige IP-Adresse eingestellt werden und die Merge Funktion dann auf "höchste IP" gesetzt werden, damit die eingehenden Konsolen Vorrang vor dem Haussystem haben.

Szenen

GeNetix-Nodes unterstützen die Speicherung von 10 Szenen, die aus den eingehenden Art-Net- oder sACN-Daten aufgezeichnet werden können. Szenen enthalten DMX-Daten für einen oder mehrere Ports der Nodes.

Szenen können entweder von der Frontplatte des Nodes, von der MagicQ / QuickQ-Konsole, über den Webserver oder über 10Scene-Wandplatten an den GN5- und GN10-Nodes wiedergegeben werden.

Node-Konfiguration

Die GeNetix Nodes können über MagicQ-Konsolen und PC-Systeme sowie über QuickQ-Konsolen konfiguriert werden. Weiter können auch alle Nodes über einen Webserver konfiguriert werden. Nodes, welch über Bedienung an der Front verfügen, können auch über diese konfiguriert werden.

Die GeNetix-Nodes unterstützen auch eine PIN-Sperre, um zu verhindern, dass die Konfiguration über die Bedienung an der Front des GeNetix geändert werden kann.

Verhalten bei Datenverlust

GeNetix-Nodes unterstützen 3 Modi für den Fall, dass der Node Netzwerkdaten verliert (Art-Net oder sACN)

Hold - hält die letzten ausgegebenen DMX-Werte, Zeroes - gibt DMX 0s auf allen Kanälen aus

None - stoppt die Ausgabe von DMX

Scene 1 - gibt den Inhalt von Scene 1 aus

DMX synchronisation

GeNetix-Nodes unterstützen eine synchronisierte DMX-Ausgabe, um Tearing(Verschiebung) zu reduzieren. Die Synchronisierung wird über ChamNet gesteuert und ist bei Verwendung mit MagicQ-Konsolen verfügbar.

 

 
Download PDF Cut Sheet

Hardware-Spezifikationen:

  • RDM Direct DMX-Anschlüsse: 2
  • Netzwerk-Anschlüsse: 1 (Punchdown-Anschluss)
  • PoE-gespeist: Ja
  • Erhältlich in Varianten für U.K., E.U. & U.S.A.

Software-Spezifikation:

  • Art-Net/sACN Support
  • ChamNet Unterstützung
  • Konfigurierbare DMX-Timings
  • Web Server

Mitgeliefertes Zubehör:

  • Weiße und Schwarze Abdeckplatte

EU Version Gewicht und Abmessungen:

  • Breite: 80mm
  • Tiefe: 37.5mm
  • Höhe: 80mm
  • Gewicht: 0.15KG (0.33lbs)

UK Version

  • Breite: 70mm
  • Tiefe: 37.5mm
  • Höhe: 80mm
  • Gewicht: 0.15KG

US Version

  • Breite: 70mm
  • Tiefe: 37.5mm
  • Höhe: 115mm
  • Gewicht: 0.15Kg


Coming Soon

Coming Soon

Coming Soon